top of page

M y r i a m  G h a n i

F l ö t e

 

A K T U E L L E S
T E R M I N E

November  

Beim 1. Sinfoniekonzert des Theater Lüneburg durfte ich am 16.10.22 mit den Lüneburger Symphonikern das Flötenkonzert des dänischen Komponisten Carl Nielsen spielen. Wir freuen uns über die wertschätzende Rezension:

Carl Nielsen Flötenkonzert 

O K T

16

16. Oktober 2022, 18 h

Lüneburg, Großes Haus

Sinfoniekonzert Nr. 1

Lüneburger Symphoniker

Leitung: GMD Thomas Dorsch 

C. Nielsen: Concerto für Flöte u. Orchester

Oktober 

Die deutsche Erstaufführung von Karlheinz Stockhausens SAMSTAG aus der Oper LICHT in der Philharmonie Essen war ein grandioses Ereignis für alle Beteiligten. Als Solistin durfte ich den ZUNGENSPITZENTANZ auf der Piccoloflöte spielen.

Das Konzert fand im Rahmen des "Festival NOW" statt und wurde vom WDR 3 aufgezeichnet. Den Videomitschnitt findet man unter folgendem Link:

J U L 

22

22./23. Juli 2022, 10/11 h

Heidelberg, Pädagogische Hochschule

Heidelberger Frühling

mit Simone Rubino, Schlagwerk

Uraufführung "Der kleine Prinz"

Oktober 

Sowohl das Konzert in Frankenberg mit dem Duo Concento als auch im schönen Stift Sunnisheim in Sinsheim mit dem trio unico hat uns viel Freude gemacht. Wir freuen uns über zwei hervorragende Kritiken:

trio unico in Sinsheim 

Duo Concento in Frankenberg 

März

Auf Vermittlung des Deutschen Musikrates bin ich sehr gerne der Bitte nachgekommen, in der Reihe "Blick in die Zukunft" die Sicht von uns jungen Musikern auf die aktuelle Situation zu schildern. Danke an das Ehepaar Rohlfing für diese Möglichkeit und fürs aufrichtige Zuhören!

Das Interview finden Sie hier:   

Blick in die Zukunft mit Myriam Ghani 

Februar

Wie schön, dass ich das Auswahlvorspiel für den Zungenspitzentanz von Karlheinz Stockhausen bestanden habe. Dieses Solo-Piccolo-Stück ist Teil einer Oper, die hoffentlich im Oktober 2021 in der Philharmonie Essen im Rahmen des Eröffnungskonzertes des "Festival Now!" zur Aufführung kommen wird.

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit sowie Vorbereitung mit und durch Kathinka Pasveer, für die er dieses Werk komponiert hat. 

Januar

Ich freu mich über das Stipendium des Musikfonds Deutschland. Herzlichen Dank für diese Auszeichnung!

M Ä R

17

17. März 2022, 20:15 h

Dortmund, Konzerthaus

Kölner Kammerorchester

Solisten: Anne-Sophie Mutter, Violine

Pablo Ferrández, Violoncello
Yefim Bronfman, Klavier
Werke von Beethoven

O K T

29

29. Oktober 2021, 20 h 

Essen, Philharmonie

Leitung: Adrian Heger

K. Stockhausen "Luzifers Tanz"

Deutsche Erstaufführung

S E P 

30

30. September 2021, 20 h

Hamburg, Elbphilharmonie, Großer Saal

ensemble resonanz

"Spielzeitstart mit Tusch"

Leitung: Stefan Asbury

Nono, Vivaldi, Lachenmann, Bruckner

März

Nach dem ersten Konzert, welches das Duo Concento gemeinsam mit dem arcis saxophon Quartett am 9. März 2020 in Dschidda gegeben hat, musste die Konzertreise in Saudi-Arabien leider umgehend aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochen werden. Wir wünschen allen beste Gesundheit!

Februar

Das Duo Concento  erhält erneut eine Einladung nach Saudi-Arabien und wird Konzerte in Riad sowie Dschidda geben und u.a. beim jährlich stattfindenden Festival "Jeddah Seasons"auftreten.

Januar

Gemeinsam mit der Harfenistin Lea Maria Löffler folgt das Duo Concento der Einladung der Deutschen Botschaft.

Die einwöchige Konzertreise des Duo Concento  nach Saudi-Arabien war ein eindrucksvolles und tolles Erlebnis für uns, wofür wir sehr dankbar sind. Toll, dass wir mit unserer Musik zum Kulturaustausch beitragen können und schön, dass die größte englischsprachige Zeitung der arabischen Halbinsel "Arab News"  das ganz genauso sieht. Wir freuen uns über eine weitere schöne Rezension von "Al Bilad" zu unserem Konzert in Dschidda.

November

Es war eine große Freude, das Flötenkonzert von Jacques Ibert mit dem Homburger Sinfonie Orchester unter Leitung von Jonathan Kaell zu spielen! Schön, dass auch die Presse dies so empfand und die Saarbrücker Zeitung eine tolle Kritik veröffentlicht hat.

Für meine Bachelor-Arbeit im Rahmen meines Zweitstudiengangs zum Thema

"Körperliche Beschwerden bedingt durch das Querflötenspiel und mögliche vorbeugende Maßnahmen. Eine Arbeit über musikermedizinische Einblicke sowie präventive Übungen für den Unterricht“

wurde ich mit dem 2. Studienpreis der  "Deutschen Gesellschaft für Musikphysiologie und Musikermedizin  e.V." ausgezeichnet.

Die Preisverleihung findet auf dem Jahres-Symposium der DGfMM im November in Dresden statt.

September

In Zusammenarbeit mit Herrn Prof. Dr. Altenmüller habe ich  ein wissenschaftliches Abstract im Organ der

"Deutschen Gesellschaft für Musikphysiologie und Musikermedizin  e.V." veröffentlicht.

Der Artikel zum Thema "Die Haltung beim Querflötenspiel und mögliche ergonomische Maßnahmen gegen körperliche Beschwerden sowie Fehlhaltungen" ist in der Ausgabe 2/2019 erschienen. 

Juni

Ich habe erfolgreich das Probespiel beim Kölner Kammerorchester bestanden und werde nun zu Projekten eingeladen. Das älteste Kammerorchester Deutschlands wird von Christoph Poppen geleitet und konzertiert regelmäßig in der Kölner Philharmonie.

Ebenso konnte ich das Probespiel im Sinfonieorchester Wuppertal der "Wuppertaler Bühnen" gewinnen und werde ab Oktober als Praktikantin in Opernproduktionen sowie bei Sinfoniekonzerten spielen.

Mai

Das trio unico erhält eine Einladung zum Schleswig-Holstein Musik Festival und wird bei den Musikfesten auf dem Lande am 13. Juli 2019 sein Debüt geben.

Das duo suono gewinnt das Auswahl-Vorspiel für das WDR3 Campus-Konzert und wird am 27. Juni ein Konzert in Dortmund spielen, welches vom WDR mitgeschnitten und gesendet wird.

Wir freuen uns darauf!

April

Über ein Stipendium des "Mozartfest Würzburg" freue ich mich sehr! Infolgedessen  werde ich am MozartLabor 2019 in der Sektion "Innovative Konzertformate" mit Folkert Uhde teilnehmen.

März

Gemeinsam mit der Aktionsgruppe Hamburg hat Myriam Ghani ein Benefizkonzert für das Kinderhilfswerk Plan International e.V. 

organisiert, welches am 22. März 2019 in der ausverkauften Krypta des Hamburger Michels stattgefunden hat. Es lief in der Reihe "Mädchen haben Recht(e)". Der Erlös des Abends betrug über 5000 € und geht an den Mädchen-Fonds.

Myriam Ghani Flöte
bottom of page